Elterninformation vom 07.01.2021

Wuppertal, 07.01.2021

Liebe Eltern,

für das neue Jahr wünschen wir Ihnen und Ihren Familien trotz der schwierigen Zeiten alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit!

In der gestrigen Pressekonferenz hat Schulministerin Gebauer mitgeteilt, dass an allen Schulen in NRW der Präsenzunterricht bis vorläufig Ende Januar ausgesetzt wird.

„Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.

In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Diese Regelung gilt auch für alle Abschlussklassen.

Soweit die Umstellung auf Distanzunterricht weitere Vorbereitungszeit an den Schulen erforderlich macht, sind bis zu zwei Organisationstage möglich, so dass der Distanzunterricht spätestens ab dem 13. Januar 2021 stattfindet. Über die Notwendigkeit der Organisationstage entscheiden die Schulen vor Ort.

Die Einrichtung des Distanzunterrichts erfolgt auf der Grundlage der Distanzlernverordnung, die die Landesregierung bereits im Sommer als bislang einziges Bundesland auf den Weg gebracht hat. Zudem wurden die Schulen bereits vor Monaten mit der Handreichung zum Distanzunterricht mit umfassenden pädagogisch-didaktischen Hinweisen ausgestattet. Weitere Unterstützung erhalten die Schulen durch die Sofortausstattungsprogramme der Landesregierung für digitale Endgeräte, die seit Juli 2020 zur Verfügung stehen.

Durch die Aussetzung des Präsenzunterrichts wird eine Doppelbelastung von Lehrkräften vermieden. Sie können sich auf die Organisation des Distanzlernens konzentrieren.“

Schulministerium NRW

Für die Klassen 1-6 soll es eine Notbetreuung geben.

„Alle Schulen bieten ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in Förderschulen oder in Schulen des Gemeinsamen Lernens, der eine besondere Betreuung erfordert – z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung –, muss diese in Absprache mit den Eltern bzw. den Erziehungsberechtigten auch in höheren Altersstufen sichergestellt werden.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt.
Für die Aufsicht kommt vor allem das sonstige schulische Personal in Betracht. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule nur unter Aufsicht zu ermöglichen.

Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Schulministerium NRW

Bitte schauen Sie wieder täglich in Ihre Mails, um aktuelle Infos rechtzeitig zu erhalten.

Für unsere Schule bedeutet dies konkret:

Wir starten mit dem Lernen auf Distanz am Mittwoch, den 13. Januar 2021. Am 11. und 12. Januar nutzen wir die Zeit zur Organisation und Planung.

Finden Sie keinerlei Möglichkeit, Ihr Kind zu Hause zu betreuen (auch unter Berücksichtigung der gesetzlich zugesicherten zusätzlichen 10 Betreuungstage pro Elternteil), melden Sie es bitte spätestens bis Freitag, den 8.Januar 2021 um 11 Uhr an folgende E-Mail-Adresse zur Notbetreuung an: christ-ute@t-online.de.    
Nutzen Sie bitte zur Anmeldung das Ihnen per Mail zugesandte Formular.

Wir weisen darauf hin, dass eine Anmeldung verbindlich ist und für den kompletten Januar gilt.

Wir appellieren an Sie, diese Notbetreuung nur im aller äußersten Notfall in Anspruch zu nehmen. Nicht umsonst hat die Bundesregierung diesen, für uns alle sehr harten Lockdown beschlossen, um die Ausbreitung des Virus in den Griff zu bekommen.

Schützen Sie gemeinsam mit uns Ihre Kinder, unsere Kollegen und Kolleginnen und sich selbst.

Am 25. Januar 2021 tagt die Ministerpräsidentenkonferenz erneut. Sobald uns Informationen zum weiteren Vorgehen vorliegen, erhalten Sie zügig von uns Informationen.

Mit herzlichen Grüßen im Namen des gesamten Teams der OGGS Birkenhöhe

Gabriele Schmitz, Simone Steyer und Ute Christ