Manege frei für unser Zirkusprojekt

aus der Grundschule Birkenhöhe wurde auch 2014 wieder der Zirkus Birkrollini!

Vor den Sommerferien 2014 verwandelten sich unsere Schule und das Schulgelände für eine Woche wieder in eine Zirkuslandschaft. Seit 2006 gehört das Zirkusprojekt zum Schulprogramm unserer Schule und wird alle vier Jahre durchgeführt, so dass jedes Kind die Schule einmal ganz anders erleben kann: Die Kinder wurden tollkühne Artisten, freche Clowns, geschickte Zauberer oder mutige Tierdresseure. In diesem Jahr wurde das Projekt von der Zirkusfamilie Casselly durchgeführt, deren Begeisterung für die Zirkusarbeit und deren Zugewandtheit Kinder und Lehrerinnen gleich überzeugten.

So standen dann zwei Wochen vor den Sommerferien, in der Zeit vom 22.06. bis 28.06.2014, die Wohnwagen der Familie Casselly auf unserem Schulhof und machten aus der Birkenhöhe einen Zirkusplatz. Ein echtes großes Zirkuszelt wurde auf unserem Fußballplatz aufgeschlagen, und Zirkuspferde und Lamas grasten zwischen unseren Spielgeräten. Zum Auftakt der Projektwoche erlebten die Kinder in einer Sondervorstellung die verschiedenen Zirkusnummern, in denen sie zukünftig mitwirken konnten. Anschließend hatten sie die Möglichkeit in alle Angebote einmal reinzuschnuppern und herauszufinden, ob sie eher als Clown, Artist, Zauberer oder Dompteur in die Manege treten wollten.
Täglich wurde nun in drei Gruppen für die anstehenden Vorstellungen trainiert. Wenn die Kinder gerade nicht am Trapez übten oder Lamas striegelten, hatten sie in der Schule Unterricht der besonderen Art: Alle Lehrerinnen der Birkenhöhe hatten sich spezielle Angebote für diese besondere Woche ausgedacht. Und so erlebten die Kinder auch jenseits der Manege ein unvergessliches Zirkusprojekt: Es wurden Riesenseifenblasen oder Jonglier- und Wurfbälle hergestellt und ausprobiert, Tiermasken und Tütenclowns sorgten für Überraschungen, Kinder stellten Rekorde im Becherstapeln auf, Taschen wurden mit Zirkusmotiven bedruckt und zur Dekoration des Schulhofs eine lange Wimpelkette genäht sowie große Pappmaché-Zirkusfiguren hergestellt. Jedes Kind konnte an insgesamt sechs Angeboten teilnehmen, wobei hier Kinder von Klasse eins bis vier gemeinsam arbeiteten. In den Klassenräumen und der Turnhalle wurde so in den folgenden Tagen viel gelernt. Diesmal nicht Rechnen, Lesen oder Schreiben, sondern eigene Grenzen zu überwinden, sich auf andere zu verlassen, sich etwas zuzutrauen, Verantwortung zu tragen und gemeinsam natürlich auch jede Menge Spaß zu haben.

Nach drei Tagen intensiver Proben war es dann am Freitag, den 27.6., endlich so weit! Der Zirkus Birkrollini feierte Premiere. Es hieß nun „Vorhang auf und Manege frei für die Kinder der Grundschule Birkenhöhe!“. In drei ausverkauften Vorstellungen zeigten die Kinder, was in ihnen steckte. Das Lampenfieber verflog dank des großen Applauses des begeistert mitfeiernden Publikums schnell. Musikalisch wurde das Programm außerdem durch unsere Elternband und den Schulchor bereichert. Das Projekt und eine tolle Zeit endeten mit einem gemeinsamen Abbauen des Zeltes und Aufräumen am Samstagnachmittag. So ging für uns alle eine unvergessliche Projektwoche der ganz besonderen Art zu Ende. Diese wurde durch das Engagement der Schulleitung, Lehrer- und Elternschaft, der Elternband und des Schulchores, durch die Unterstützung unserer Sponsoren und die Professionalität und Herzlichkeit der Familie Casselly erst möglich gemacht. Mit dem Erlös des in den Vorstellungen und Pausen erwirtschafteten Geldes können nun zukünftig weitere Schulprojekte mitfinanziert werden.

Der Zirkusdirektor beendet die Vorstellung mit den Worten: "... denn Zirkus kann man nur im Zirkus sehen... Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!“ Und so geht es uns auch - wir haben das Projekt schon fest für das Jahr 2018 gebucht.

Jennifer Temp